Dezember 2021

  • Vereinsjubiläum
    Am 06.12.2021 besteht der Deutsch-Französische Club seit 30 Jahren. Leider kann die Feier, die zusammen mit dem Jahresabschluss gefeiert werden sollte, nicht stattfinden.
  • Jahresabschlussbrief
    Liebe Mitglieder und Freunde des DFC,
    war es nicht ein großes Glück, dass wir unsere Freunde wiedersehen konnten? Bei allen Einschränkungen der Vergangenheit und der Ungewissheit, die nun wieder vor uns liegt: wir hatten den richtigen Zeitpunkt getroffen, um eine fröhliche, anregende und bereichernde Begegnung zu ermöglichen. An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an alle helfenden Hände.
    Jetzt ist es schon wieder schwieriger geworden, sich in größerem Kreis zusammen zu finden. Und leider trifft es uns dieses Mal besonders hart, weil wir das gewohnte Treffen zum Jahresabschluss nicht abhalten können – und es wäre doch ein ganz besonderes gewesen.
    In diesem Jahr wollten wir das dreißigjährige Bestehen des Deutsch-Französischen Clubs feiern, denn es war am 6. Dezember 1991, dass sich 18 Freudenberger im ‚Goldenen Fass‘ zur Gründungsversammlung zusammengefunden hatten. Nicht lange danach, im Herbst 1993, konnte der Partnerschaftsvertrag zwischen den Städten Saint-Arnoult-en-Yvelines und Freudenberg am Main, auf unsere Initiative hin, geschlossen werden.
    Allen Unkenrufen aus den Anfängen zum Trotz, hat unser Verein bis heute Bestand und dem hätten wir gerne besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
    Als Veranstalter besteht für die Vorstandschaft eine besondere Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern. Wir wollten eine Gefährdung einfach nicht riskieren, deshalb bitte ich um Verständnis, dass wir den Jahresabschluss ausfallen lassen und die Jubiläumsfeier auf das nächste Jahr verschieben müssen.
    Für die kommende Vorweihnachtszeit wünsche ich euch allen genügend Muße für und Orientierung auf eure Kinder und Enkel, auf eure Gesundheit und auf das Schöne, das euch umgibt.
    Euer Martin Reuter

November 2021

  • Alle Veranstaltungen abgesagt
    Aufgrund der neuerlichen schwierigen Coronalage und der extrem steigenden Infektionszahlen in Deutschland hat sich der Vorstand entschieden, alle weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr abzusagen. Besonders bedauert der Vorstand das
    30 jährige Vereinsjubiläum nicht im geplanten Rahmen feiern zu können. Am 6. Dezember 1991 wurde der Deutsch-Französische Club gegründet.

Oktober 2021

  • Städteaustausch findet statt
    Nach zweieinhalbjähriger Unterbrechung freuen wir uns sehr unsere Freunde aus der Partnerstadt vom 29. Oktober bis zum 1. November bei uns zu Gast zu haben.

September 2021

  • Herbstausflug für Mitglieder
    Am 18. September findet unser diesjähriger Vereinsausflug statt. Nach einem Abendessen im Kaltlochbräustüble in Miltenberg nehmen wir an der Stadtführung “Auf Nachtpatrouille durch Miltenberg” teil.
  • Ferienspiele finden wieder statt
    Am 7. September 2021 ist es wieder soweit: ab 11 Uhr bietet der DFC unter Federführung von Gabi Wörner “Französisch Kochen für Kids” in der Schulküche der Lindtalschule an. Das diesjährige Thema ist die Provence.

Juni 2021

  • Wechsel in der Vorstandschaft
    Die erste Vorsitzende des DFC Elisabeth Beck hat mit Wirkung zum 9. Juni 2021 ihr Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt. Entsprechend der Satzung unseres Vereins übernimmt der Stellvertreter Martin Reuter die Amtsgeschäfte bis zur nächsten Wahl.

Mai 2021

  • Neue Bürgermeisterin in Saint-Arnoult gewählt
    Nach dem Rücktritt des Bürgermeisters Sylvain Guignard wurde am 25. Mai 2021 Madame Joelle Jégat zur neuen Bürgermeisterin gewählt. Sie gehörte bereits dem Stadtrat und der konservativen Liste an.
  • Überraschender Rücktritt des Bürgermeisters in Saint-Arnoult
    Der im vergangenen Jahr gewählte neue Bürgermeister von Saint-Arnoult-en-Yvelines, Sylvain Guignard, hat am 10. Mai seinen Rücktritt erklärt. Zehn Monate nach seiner Wahl wirft der Bürgermeister von Saint-Arnoult-en-Yvelines das Handtuch. Die Nachfolge von Sylvain Guignard wird am 25. Mai aus den Reihen des aktuellen Gemeinderates bestimmt.
  • Himmelfahrtstreffen erneut abgesagt
    Ein weiteres deutsch-französisches Treffen war für Mai 2021 in Freudenberg geplant. Seit rund dreißig Jahren begegnen sich Bürgerinnen und Bürger von Freudenberg am Main und Saint-Arnoult-en-Yvelines im Rahmen der Städtepartnerschaft. Über Himmelfahrt und das darauffolgende Wochenende war auch im vergangenen Jahr ein Treffen vorbereitet worden – es konnte wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Es blieb die Hoffnung, dass der Deutsch-Französische Club Freudenberg sein Programm in diesem Jahr wird vorstellen können: mit seinen Freunden ins Museum nach Sinsheim fahren, ein Bouleturnier abhalten und in Gesprächen bei gutem Essen die Beziehungen vertiefen. Leider konnte die Begegnung mit den französischen Freunden auch in diesem Jahr nicht zum gewohnten Termin an Himmelfahrt stattfinden. Zum zweiten Mal in Folge musste der Städteaustausch bis auf weiteres verschoben werden. Wir hoffen auf einen Nachholtermin im Herbst 2021.

März 2020

  • Generalversammlung und Neuwahlen
    Bei der Generalversammlung am 14. März 2020 fanden Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Robert Kern, der das Amt des Vorstandsvorsitzenden seit 2012 ausgeführt hatte, trat nicht mehr an. Ebenso schied Gabi Wörner nach 28 jähriger Vorstandstätigkeit aus. Bernd Schröter, Gründungsmitglied und seither im Vorstand stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ersatz gefunden werden musste auch für Annette Schmitt, die insgesamt zehn Jahre in der Vorstandschaft mitgearbeitet hatte.

Der neue Vorstand:
Vorsitzende: Elisabeth Beck
Stellvertreter: Martin Reuter
Schatzmeisterin: Martina Lazarus
Schriftführerin: Karin Turba-Hildenbrand
BeisitzerInnen: Ralf Kern, Ulrike Kern, Konstanze Lazarus, Reinhild Reuter
Kassenprüfer: Hans Dyroff und Robert Kern
Vorstandsmitglied kraft Amtes: Bürgermeister Roger Henning

Ehrungen
Im Rahmen der Generalversammlung 2020 wurden vom bisherigen Vorsitzenden Robert Kern die ausscheidenden Vorstandsmitglieder geehrt:
Gabi Wörner war seit Vereinsgründung zunächst Beisitzende, von 2012 bis 2018 stellvertretende Vorsitzende , danach wieder Beisitzerin. Sie hat federführend das Schulprojekt, die Schüler- und Jugendaustausche und die Ferienspiele mit Französisch Kochen für Kinder geleitet.
Bernd Schröter ist Gründungsmitglied und war Beisitzer im Vorstand von 1991 bis 2012, seither Kassier des DFC. Er hat sich als Vereinschronist bewährt und mit filmischen Zusammenstellungen viele Festabende untermalt.
Annette Schmidt wurde für zehn Jahre Vorstandstätigkeit geehrt. Sie war Schriftführerin von 2006 bis 2008 und Beisitzerin ab 2012 bis heute. Dank ihrer Französisch-Kenntnisse war sie Mitübersetzerin bei Veranstaltungen.

Leo Wörner war Kassenprüfer von 2006 bis heute, dafür erhielt er den Dank und ein Präsent von Robert Kern.
Als neu gewählte Vorsitzende dankte und ehrte Elli Beck den ausgeschiedenen Vorsitzenden Robert Kern. Auch er ist Gründungsmitglied und seither aktives Vorstandsmitglied. Von 1991 bis 2006 war er Kassenprüfer, 2006 bis 2012 Kassier und von 2012 bis 2020 erster Vorsitzender des Vereins. Er nahm an allen Fahrten der Kinder als “Opa vom Dienst” nach Saint-Arnoult teil.

Eine weitere Ehrung wurde Rosi Lang für ihre Organisation und Durchführung “Französisch Kochen” zuteil, das seit 2006 jährlich ein bis zwei mal stattfand. Die Auswahl ihrer Menüs, quer durch französische Regionen, Ihre Kochanleitungen und das gemeinsame Essen wird vielen in Erinnerung bleiben.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft und Mitarbeit wurden mit einer Anstecknadel und Urkunde zahlreiche Mitglieder geehrt: Beck Eugen, Dyroff Hans und Hilde, Fuchs Guntram und Spurk-Fuchs Klaudia, Haamann Notburga, Hartmann Fred, Hofmann Heinz und Lucia, Kern Dorothee und Hans-Günter, Kern Irmhid und Ralf, Kern Robert und Ulrike, Kern Theo, Kessler Marion, Kraich Rudolf, Lang Jakob und Rosemarie, Müller Roland, Reuter Martin und Reinhild, Schröter Bernd, Strietzel Edeltraut, Wörner Gabi und Leo.

Text und Bilder: Reinhild Reuter