Willkommen auf den Seiten des Deutsch-Französischen Clubs

54 Jahre Élysée-Vertrag:

"Es lebe die deutsch-französische Freundschaft - Vive l`amitié  franco-allemande!"

 

Der Deutsch-Französische Club ist bestrebt, die deutsch-französische Freundschaft zu pflegen und auf vielfältige Weise auszugestalten. Regelmäßige Aktivitäten zur Erlangung dieses Ziels sind jährlich wechselnde gegenseitige Besuche,  Austausch auf kultureller Ebene, die Beschäftigung mit der Lebensart des Nachbarlandes, wozu auch gehört, die Essgewohnheiten unserer Freunde kennen zu lernen. Dies praktiziert der DFC sowohl für Kinder wie auch für Erwachsene. Neuerdings wird auch das französische Boule-Spiel im neu gestalteten Mainvorland gepflegt.

Aus der Satzung: „Der Club ist ein Partnerschaftsverein. Er will die Beziehung seiner Mitglieder und der Bürger zur Partnerstadt St. Arnoult besonders fördern und pflegen. Durch die Pflege der Beziehungen zu Frankreich im allgemeinen soll zu einer besseren Verständigung in Europa beigetragen werden.“

Zur Homepage unseres Partnervereins in Saint-Arnoult kommen Sie hier!

 

 

Gründungsmitglieder: Brüning, Herbert †
(Alphabetische Reihenfolge) Devaux, Nathalie
  Dyroff, Hans und Hilde
  Kern, Robert und Ulrike
  Kern, Theo
  Lang, Jakob und Rosi 
  Reuter, Martin und Reinhild      
  Schröter, Bernd
  Siegmann, Ilse und Gerhard
  Strietzel, Bernd † und Edeltraud
  Thomann, Beatrix
  Wörner, Gabi

Gegenwärtig verfügt der Verein über etwa 120 Mitglieder.

 

Vorsitzender: Robert Kern;  
Stellv. Vorsitzende: Gabi Wörner;

Schatzmeister: Bernd Schröter; Schriftführerin: Karin Turba-Hildenbrand; 

Beisitzer: Bürgermeister Roger Henning, Martina Lazarus, Erika Keil, Ralf Kern, Martin Reuter, Annette Schmidt.

                                                            

                                                             

                                                                               

 

Anschrift: Deutsch-Französischer Club  
  Freudenberg e.V.
  c/o Robert Kern
  Fichtenweg 5
  Tel. 09375-8222
  E-Mail: rukern@web.de

                                                                                                                            

                                                                                                                                                            Bankverbindung: 

                                                                                                                                                            Sparkasse Tauberfranken

                                                                                                                                                            IBAN: DE51 6735 2565 0003 0402 27

                                                                                                                                                            BIC: SOLADES1TBB

                                                                                                                                                            Konto Nr.: 3040227

                                                                                                                                                            BLZ: 67352565

 

...Interesse geweckt?

Wenn Sie uns aktiv oder passiv unterstützen möchten, finden Sie hier ein Anmeldeformular zum Ausdrucken:  Beitrittserklärung und ab 2014 das Formular für das SEPA-Lastschriftverfahren. Sie können diese auch direkt anfordern bei Robert Kern, Telefon 09375-8222.

 

Wichtige Termine 2017       

22. Januar 2017, 11 Uhr Rathaus, Sitzungssaal, Deutsch-Französischer Freundschaftstag
24. März 2017, 19 Uhr Hotel Gasthof Rose, Generalversammlung
25. bis 28. Mai 2017 Fahrt nach Saint-Arnoult
August 2017 Ferienspiele, Kochen für Kinder in der Lindtalschule
 

                                                                        

50 Jahre Élysée-Vertrag

Der 22. Januar 2013 war ein besonderer Tag: Im ehrwürdigen Berliner Reichstag begingen die französische Nationalversammlung und der deutsche Bundestag einen gemeinsamen Festakt zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags durch Charles de Gaulle und Konrad Adenauer. Am Ende der zweistündigen "familiär" anmutenden Sitzung erklang zum ersten Mal in einem deutschen Parlament die "Marseillaise". Dazu siehe auch unser Beitrag unter "Der Beginn".

Auch die Vorstandschaft des Deutsch-Französischen Clubs würdigte in ihrer Sitzung die Bedeutung dieses Tages für die deutsch-französische Freundschaft. Allerdings fehlte bei diesem Treffen Vorstandsmitglied Martin Reuter, er weilte zu diesem Zeitpunkt in Berlin. Entschuldigungsgrund war eine Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck zum Festkonzert in der Berliner Philharmonie. "Dies ist eine Auszeichnung, die dem ganzen Verein gilt; aber es gab halt nur einen Platz", sagte Reuter bei einer Pressekonferenz zusammen mit Robert Kern und Gabi Wörner, zu der der "Bote vom Untermain" eingeladen hatte. Mehr dazu siehe diesen Presseartikel vom 22.01.2013 im "Bote vom Untermain"!

Gemeinderat erneuert Partnerschaftsvertrag

Die Lokalpresse titelt:

"Bote vom Untermain":

           Freundschaft mit Frankreich weiter festigen

            Resolution: 

            Freudenberg erneuert Partnerschaftsvertrag, um durch Austausch 

            zu Toleranz und Solidarität beizutragen

"Fränkische Nachrichten":

            Erklärung:

           Unterstützung der Partnerschaft

Eine kleine Delegation des Deutsch-Französischen Clubs fand sich am 01. Juli 2013 im Sitzungssaal der Stadt Freudenberg ein, um an einer für den DFC wichtigen Sitzung teilzunehmen. In Tagesordnungspunkt 2 war ein Gemeinderatsbeschluss aus Anlass des 50. Jahrestags des Élysée-Vertrages und des 20. Jahrestages der Städtepartnerschaft zwischen Freudenberg am Main und Saint-Arnoult en Yvelines vorgesehen. Zu Beginn erhielt Vorsitzender Robert Kern das Wort und erinnerte die Räte daran, dass der DFC sich nicht als Tourismusverein verstehe sondern seinen Auftrag in der Pflege und Förderung der Städtepartnerschaft sehe. Nachdem die Beschlussvorlage schon vorab eingehend im Gemeinderat und in der Vorstandschaft des DFC erörtert worden war, erfolgte die Abstimmung nach nur kurzer Diskussion einstimmig mit einer Enthaltung. 

Hier der Wortlaut der Erklärung:

1.      Wir erwidern den Aufruf der französischen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (AFCCRE) vom 22 . Januar 2013.

 2.      Wir nutzen die Gelegenheit der Feierlichkeiten im Jahr 2013 anlässlich des 50. Jahrestages des Élysée-Vertrages und des 20. Jahrestages der Partnerschaft  mit Saint-Arnoult-en-Yvelines, um uns unserer Verbundenheit mit der deutsch-französischen Freundschaft sowie der Partnerschaft mit Saint-Arnoult-en-Yvelines zu versichern. Des Weiteren möchten wir unsere Verpflichtungen, die wir am 9. Oktober 1993 gemeinsam durch die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages, der unsere beiden Städte eint, eingegangen sind, erneut bestätigen.

3.      Wir verpflichten uns zu gemeinsamen Aktivitäten, mit dem Ziel den Partner durch steten Austausch und auf Basis der Gegenseitigkeit besser kennenzulernen, um somit gemeinsam zur Erschaffung einer europäischen Bürgerschaft auf Grundlage der Toleranz und der Solidarität beizutragen.

4.      Wir bemühen uns, ein breites Spektrum der Bevölkerung mehr und besser einzubinden; insbesondere die jüngsten unserer Mitbürger/innen, sowie lokale Akteure, wie z.B. aus dem Bereich Wirtschaft, Unternehmen oder Bildung, um so den offenen Geist, der Partnerschaften anheim ist, zu bewahren.

5.      Wir drücken unsere Anerkennung für die Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes aus, das durch den Élysée - Vertrag gegründet wurde, und begrüßen diese. Das DFJW hat die deutsch-französische Zusammenarbeit stets unterstützt und die Begegnung Millionen Jugendlicher unserer beiden Länder gefördert, insbesondere im Rahmen von Städtepartnerschaften. Wir begrüßen deshalb aufs herzlichste den Schüleraustausch zwischen den Schulen von St. Arnoult – en – Yvelines und Freudenberg am Main.

 6.  Wir anerkennen das große Engagement des DFC Freudenberg e.V. als  Stellvertreter der Kommune, der nunmehr seit 20 Jahren die  Städtepartnerschaft mit Leben erfüllt. Wir beauftragen deshalb den Bürgermeister und die  Verwaltung, den DFC für dessen unermüdliches    Bemühen um die Einbindung der Bevölkerung weiterhin wohlwollend und angemessen zu unterstützen.       

Rede des Bundespräsidenten

Beim Jahreskongress des Deutsch-Französischen Ausschusses (DFA) am 12. -13. September 2014, der anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Élysée-Vertrages in Bonn stattfand, hielt Bundespräsident Joachim Gauck eine vielbeachtete Rede, die hier nachzulesen ist.

 

Freundschaftstag 2017

Zum 54. Mal jährte sich dieses Jahr die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22. Januar.

Aus diesem Anlass wurde in Freudenberg an diesem Tag  die von Heinz Hofmann gestiftete  Freundschaftsfahne gehisst und zum Zeichen der Partnerschaft gleichzeitig auch in Saint-Arnoult.

Die Mitglieder des Deutsch-Französischen Clubs trafen sich im Anschluss im Sitzungssaal des Rathauses, um einen interessanten Film über das Deutsch-Französische Verhältnis anzuschauen. Schon der Titel „Geliebte Feinde – die Deutschen und die Franzosen“ machte neugierig. Beginnend mit dem Zweiten Weltkrieg schilderte die Reportage sehr kurzweilig die Entwicklung in beiden Ländern bis heute.

Zum Abschluss wurde mit einem Glas Sekt auf die deutsch-französische Freundschaft angestoßen und natürlich blieb noch genügend Zeit, um sich über die Bedeutung länderübergreifender Verbindungen und Europa auszutauschen.

                               

Text und Bilder: Karin Turba-Hildenbrand

          

Impressum:

Deutsch-Französischer-Club Freudenberg e.V.

Verantwortlich für Text- und Bildgestaltung:

Ralf Kern, e-Mail: ralf.und.irmhild.kern@gmail.com 

Sollte durch eine Text- oder Bilddarstellung ein Persönlichkeitsrecht verletzt werden, werden wir dies auf Antrag umgehend berichtigen.

 

Free counter and web stats

 


[Home]

Stand:04.06.2017